INFO COVID19 Pfarrkanzlei

INFORMATION
PFARRKANZLEI-KONTAKT-KIRCHENBEITRAG

Auf Grund der amtlich verordneten Einschränkungen ist die Pfarrkanzlei nur sporadisch und unregelmäßig besetzt. Gottesdienste und Veranstaltungen vor Ort pausieren jedenfalls bis inklusive Ostermontag, 13. April 2020!
Bei seelsorgerlichen und drängenden Anfragen melden Sie sich gerne bei:
Pfarrer Otmar Knoll 0699-18877392 oder Kurator Gregor Gerdenits 0664-8554335.
 
Bitte nutzen Sie die Online-Angebote der Evangelischen Kirche.
 
Zum Kirchenbeitrag:
Wir bedauern, dass Sie genau in diesen Tagen, in denen viele ganz andere Sorgen haben, auch um die eigene wirtschaftliche Existenz, Ihre Kirchenbeitragsvorschreibung erhalten haben. Die Briefe gingen schon in Druck und Versand, bevor die umfassenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus absehbar waren. Wir können gut verstehen, dass die Vorschreibung nun vielfach Ärger und Unverständnis auslöst. Das tut uns ausgesprochen leid!
Wenn Sie die Vorschreibung einstweilen beiseitelegen möchten, dann tun Sie dies. Zugleich sind wir dankbar für jeden Beitrag, der schon jetzt eingezahlt wird! Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei unserer Kirchenbeitragsbeauftragten  
(Tel.: 0699-18877350; Email: kirchenbeitrag.berndorf@gmx.at). Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Bearbeitung derzeit etwas länger dauert.
Wir bemühen uns, Sie so schnell wie möglich mit weiteren Informationen zu versorgen.
Gott behüte Sie und Ihre Lieben!
 
Weitere Infos zum Kirchenbeitrag

Onlineangebote der Evangelischen Kirche/der Pfarrgemeinden

Psalm 23Update:
Kirchliche Feiern werden verschoben.
Gottesdienste und Veranstaltungen vor Ort pausieren
bis inklusive Ostermontag, 13. April 2020!

Weil in Zeiten des Corona-Virus das regelmäßige kirchliche Leben stark eingeschränkt ist, setzen mehrere evangelische Diözesen, Pfarrgemeinden und Initiativen verstärkt auf das Internet:
Sie streamen Gottesdienste, Tagesgebete oder Andachten, die vor Ort ohne Gemeinde gefeiert werden, ins Internet und ermöglichen so vielen anderen das Mitfeiern.

Bischof Mag. Michael Chalupka: „Gerade in Zeiten der Sorge ist das gemeinsame Gebet, die Feier des Gottesdienstes und die Bitte um den Segen umso wichtiger und stärkender.“

Nutzen Sie die Angebote der evangelischen Kirche und Pfarrgemeinden in Österreich im Internet:

tägliches Mittagsgebet, Montag bis Samstag um 12.00 Uhr

Liste und Internetadressen aller geistlichen Onlineangebote der evangelischen Pfarrgemeinden zum Anklicken

Foto/Fotomontage:O.Knoll    Text:Psalm 23

Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen - Information zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Kirchliche Feiern werden verschoben.
Gottesdienste und Veranstaltungen pausieren ab 16. März

Information der Kirchenleitung zum Umgang mit der aktuellen Situation.
Coronavirus (SARS-CoV-2):

“Aus Liebe zum Nächsten ist die Evangelische Kirche bereit, ihren Beitrag zu leisten”,
sagt Bischof Michael Chalupka zum Appell der Regierung, Gottesdienste auszusetzen. 

Kirchen leisten ihren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie

Die Bundesregierung hat die Kirchen und Religionsgemeinschaften in Österreich dazu aufgefordert, alle Veranstaltungen zu verschieben und auch Gottesdienste auszusetzen oder auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Dabei handelt es sich nicht um eine Verordnung, sondern um einen Appell an die in Österreich vertretenen Religionen. Diese haben sich entschlossen, dem Aufruf zu folgen und Gottesdienste und andere religiöse Veranstaltungen weitestgehend auszusetzen.

Das sei ein schmerzvoller Schritt, weil Gottesdienste “besondere Orte des Trostes und Zuspruchs sind”, erklärt der evangelische Bischof Michael Chalupka. „Aus Liebe zum Nächsten und vor allem zum besonderen Schutz der älteren und besonders gefährdeten Menschen ist die Evangelische Kirche jedoch bereit, ihren Beitrag zu leisten“, so der Bischof gegenüber dem Evangelischen Pressedienst. In einem Brief ersucht der Bischof die Leitungsgremien der Pfarrgemeinden – in ihre Zuständigkeit fällt die Entscheidung über Gottesdienste – der dringenden Empfehlung der Bundesregierung und der Kirchenleitung nachzukommen, ihre Verantwortung wahrzunehmen und kirchliche Feierlichkeiten inklusive Hochzeiten, Taufen sowie sonstige Veranstaltungen abzusagen, zu verschieben oder nur mehr im engsten Familienkreis abzuhalten.“ Durch die Maßnahme erwarte sich die Bundesregierung eine Vorbildwirkung der Kirchen für andere Teile der Gesellschaft.

RESOLUTION ZUM KARFREITAG

RESOLUTION ZUM KARFREITAG
der Synode A.B. der Evang. Kirche fordert:

  • Die Einführung des Karfreitags als gesetzlichen Feiertag für alle.
  • Wenn dies nicht möglich ist, die Einführung eines zusätzlichen persönlich zu bestimmenden Feiertags.
  • Die Beseitigung aller diskriminierenden Formulierungen in Ansehung der Evangelischen bei den neuen kollektivvertraglichen Vorschriften betreffend Karfreitag.

Seiten

Subscribe to Evangelische Pfarrgemeinde A. u. H.B. Berndorf RSS