Evangelische Pfarrgemeinde A. u. H.B. Berndorf

Herzlich Willkommen in der Evangelischen Pfarrgemeinde A.u.H.B. Berndorf

1. ADVENT Gottesdienst mit Hl.Abendmahl, mit den FIDOLINOS ... anschl. KIRCHENKAFFEE

Adventkranz, die erste KerzeADVENT, ADVENT, EIN LICHTLEIN BRENNT

Wir feiern den ersten Advent gemeinsam mit den FIDOLINOS (Leitung: Eva Schanznig)
anschließend Kirchenkaffee im Gemeindesaal
Herzliche Einladung!

Der Adventskranz wurde 1839 von dem evangelisch-lutherischen Theologen, Erzieher, Mitbegründer der Inneren Mission und Begründer der Evangelischen Diakonie Johann Hinrich Wichern (1808–1881) im evangelischen Norddeutschland eingeführt, womit er Straßenkindern des beginnenden Industriezeitalters die Zeit bis Weihnachten verkürzen wollte. Knapp hundert Jahre später war er auch in katholischen Gegenden zu finden.

Der Hamburger Johann H. Wichern nahm sich 1833 einiger Kinder an, die in großer Armut lebten. Er zog mit ihnen in das Rauhe Haus, ein altes Bauernhaus, und betreute sie dort. Da die Kinder während der Adventszeit immer fragten, wann denn endlich Weihnachten sei, baute er 1839 aus einem alten Wagenrad einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen als Kalender. Jeden Tag der Adventszeit wurde nun eine weitere Kerze angezündet, an den Adventssonntagen eine große Kerze mehr, so dass die Kinder die Tage bis Weihnachten abzählen konnten. 
Diese große Ausführung mit minimal 18, wenn der Heiligabend mit dem vierten Adventssonntag zusammenfällt, bis maximal 24 kleinen, wenn Heiligabend auf einen Sonnabend fällt, und vier großen Kerzen hängt in der Advents- und Weihnachtszeit beispielsweise im Kirchenraum der Sankt-Michaelis-Kirche in Hamburg sowie dem Rauhen Haus.

Text Quelle: de.wikipedia.com
Bild Quelle: pixaby

Termin: 
Sonntag, 2. Dezember 2018 - 9:30